(B4) Rauchmelder ausgelöst und Wasserschaden

Einsatz
Brandeinsatz
Einsatzort Details

Weiherweg, Loßburg
Datum 17.06.2020
Alarmierungsart DME
eingesetzte Kräfte

FF Lossburg, Abt. Lossburg
FF Lossburg, Abt. 24-Höfe
Polizei
    Fahrzeugaufgebot   Fl. Lossburg 1/11  Fl. Lossburg 1/44-1  Fl. Lossburg 1/44-2  Fl. Lossburg 1/33  Fl. Lossburg 4/41

    Einsatzbericht

    Gegen halb zwölf in der Nacht auf Donnerstag, meldeten Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Weiherweg per Notruf 112 einen piependen Rauchmelder in einer Dachgeschosswohnung sowie Wasser, welches in allen Etagen von Decken, Wänden und sogar aus Steckdosen läuft.

    Die integrierte Leitstelle in Freudenstadt alarmierte gemäß AAO die Abteilungen Loßburg, 24-Höfe, den Rettungsdienst mit den HvO´s Loßburg und die Polizei.

    Mehrere Trupps mit Atemschutzgeräten gingen direkt nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle mit Wärmebildkamera und Löschrohren zur Erkundung in das betroffene Gebäude vor. Gleichzeitig wurde im Keller nach Abstellmöglichkeiten für die Strom- und Wasserversorgung gesucht.

    Der ausgelöste Rauchmelder konnte schnell in der zur Zeit nicht bewohnten Dachgeschosswohnung gefunden werden. Auslösegrund war kein Feuer, sondern die hohe Luftfeuchtigkeit im Raum, die offenbar durch eine defekte Warmwasserleitung verursacht wurde.

    Durch die Feuerwehr wurden das Warmwasser sowie der Strom im betroffenen Gebäudeteil abgestellt. Somit konnte ein weiterer Wasseraustritt gestoppt werden. Da kein Kontakt zu einem weiteren Bewohner hergestellt werden konnte, wurde in Absprache mit der Polizei die Wohnungstüre geöffnet und diese kontrolliert. Im Anschluss wurde die Türe wieder durch die Feuerwehr gesichert.

    Die Bewohner im nicht betroffenen Bereich konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.